Die Wahlnacht fand traditionsgemäss im Berner Kursaal statt, für den musikalischen Rahmen sorgte etwa Ex-"Music Star"-Kandidat Piero Esteriore. In der Jury sass unter anderen "Bachelor" Rafael Beutl.

Bringold übernimmt die Krone von ihrer Vorgängerin Francesca Schär, auch sie ist eine Seeländerin. Als erstes werde sie "richtig, aber so richtig, richtig" feiern, sagte Bringold Sekunden nach ihrer Wahl Reportern von bernerzeitung.ch.

Auf der Homepage der Miss-Bern-Organisation verspricht die 22-Jährige, sie wolle als "offene, soziale und gut gelaunte Miss" die Region Bern vertreten. Als ihre Hobbys bezeichnet Bringold Reisen, Tauchen, Sport, Freunde und Kochen.