Zeitmanagement

Dido arbeitet seit der Geburt ihres Sohnes produktiver

Ihre Befürchtungen waren unbegründet: Die britische Musikerin Dido arbeitet produktiver, seit sie Mutter ist.

Ihre Befürchtungen waren unbegründet: Die britische Musikerin Dido arbeitet produktiver, seit sie Mutter ist.

Die britische Sängerin Dido ("White Flag") arbeitet seit der Geburt ihres Sohnes Stanley konzentrierter. «Du wirst einfach viel produktiver und nutzt die Zeit, die du hast, besser aus. Wenn du 30 Minuten Zeit hast, setzt du dich halt ans Piano und legst los.»

Als sie vor sieben Jahren Mutter wurde, habe sie zunächst negative Auswirkungen auf ihre Kreativität befürchtet, sagte die 47-jährige Musikerin der Deutschen Presse-Agentur. "In den ersten Jahren nach der Geburt war ich mit dem Kopf ganz woanders und dachte, ich könnte nie wieder gute Songs schreiben."

Das habe sich aber geändert. "Das Elternsein hat mich selbstbewusster gemacht. Das spiegelt sich auch beim Schreiben wider."

Bei ihrem neuen Album "Still On My Mind", das am kommenden Freitag erscheint, habe sie instinktiver gehandelt und sich nicht so viele Gedanken gemacht. In der Ballade "Have To Stay" singt Dido über die inneren Konflikte als Mutter.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1