Wie der Verlag am Mittwoch in einem Communiqué mitteilte, gehe es dem 57-jährigen Autoren darum, zu zeigen, dass der Schlüssel für eine langfristige Zukunft der Welt und der Menschheit im Minimieren von Unterschieden zu finden ist.

Burkhalter erläutert dies anhand der Geschichte von Aga und Alix, deren Leben rund 6000 Jahre, also ungefähr 250 Generationen weit auseinander liegen. Das Titelbild von Burkhalters zweitem Werk wurde von seine Ehefrau, Friedrun Sabine Burkhalter, gestaltet.