Drei davon waren allerdings eher virtuell, wie der 22-jährige Brügger der "GlücksPost" und der "Schweizer Illustrierten" verriet. Denn kurz nach dem Kennenlernen reiste Brügger nach Kanada, um die Ausbildung an der renommierten "National Circus School" zu absolvieren. In der Zeit kommunizierte das Paar vorwiegend per Skype.

Fast eine Woche nach dem Gewinn von "DGST" hat Jason Brügger mittlerweile konkretere Pläne, wie er den Gewinn in Höhe von 100'000 Franken anlegen will. Ursprünglich war die Rede von einem neuen, unsichtbaren Hörgerät und einem Sparbeitrag zur Gründung einer eigenen Zirkusschule. Neu dazugekommen sind neue Socken, ein neuer Laptop, der Fahrausweis und ein Wellnessweekend für seine Trainerin, wie er der "Schweizer Illustrierten" sagte.