In der Dessous-Werbung versucht Bündchen leicht bekleidet und mit hohen Absätzen, ihren Mann von den schlechten Nachrichten abzulenken, dass sie das Auto kaputt gefahren und die Kreditkarte überzogen hat und zudem noch ihre Mutter bei ihnen einziehen will.

Die Reklame "verstärkt das falsche Vorurteil von Frauen als Sexobjekten und ignoriert die erzielten Fortschritte im Kampf gegen Sexismus", kritisierte das Ministerium in einer Mitteilung. Der Werbespot sende eine Botschaft aus, derzufolge "Sinnlichkeit jeden Mann dahinschmelzen lässt".

Zudem würden brasilianische Frauen ermutigt, ihren Charme einzusetzen, um ihre Männer zu besänftigen. Im vergangenen Jahr hatte das Ministerium bereits in einem ähnlichen Fall Erfolg, als es eine Bierwerbung mit US-Partygirl in zweideutigen Posen verbot.