Castingshows

Deshalb ist Nicole Berchtold die perfekte Moderatorin für die Castingshow «Alperose»

Nicole Berchtold moderiert zwei Castingshows (Bild SRF)

Nicole Berchtold moderiert zwei Castingshows (Bild SRF)

Moderatorin Nicole Berchtold ist gleich doppelt prädestiniert, die Schweizer Castingshow «Alperose» und deren Kinder-Ausgabe «Alperösli» zu moderieren.

Zudem hat Berchtold selber eine musikalische Vergangenheit: Sie hat zehn Jahre Klavier gespielt und eine grosse Leidenschaft für das Schweizer Liedgut.Mit Musik habe sie also "schon viel am Hut". Das kommt ihrem 15 Monate alten Sohn Luis Paul derzeit zugute. Der sei nämlich vernarrt in Enten und das Kinderlied "Aui mini Änteli".

Trotz Musikerfahrung, auf eine CD von Berchtold wird die Schweiz vergebens warten: "Ich singe viel und gerne für den Hausgebrauch, aber nicht für die Bühne", sagte Berchtold im Interview mit dem Magazin "Tele".

In den SRF-Castingshows dreht sich alles um Schweizer Liedgut. "Alperose" wird zum dritten Mal ausgestrahlt, die Kindershow "Alperösli" zum ersten Mal.

Berchtold glaubt nicht, dass die Kindersendung für sie einfacher zu moderieren sein wird: "Im Gegenteil: Kinder sind sehr ehrlich, direkt - und unberechenbar. Wenn nun ein Kind plötzlich partout nicht singen will, dann will es nicht."

Berchtold selbst hat ebenfalls eine grosse Schwäche für Schweizer Musik. Sie sei ein grosser Fan von Mani Matter, aber auch von Poppigerem wie Baschi oder Bligg, sagte die Moderatorin. Berchtold lebt mit Sohn und Mann, dem ehemaligen Eishockeyprofi Lars Leuenberger, in Zürich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1