Flipperkästen

Der Lieblingsort von Claude Nobs ist sein Schlafzimmer

Gründer des Montreux Jass Festivals Claude Nobs (Archiv)

Gründer des Montreux Jass Festivals Claude Nobs (Archiv)

Der Gründer des Montreux Jazz Festivals Claude Nobs macht je älter dass er wird, umso weniger Lärm. Seine Wutausbrüche mag er nicht an sich selber. Und auch wenn er heute ruhiger ist, «ich kann sehr temperamentvoll sein», sagt der 74-Jährige selbstkritisch.

Claude Nobs besitzt ein Haus voller Kunst und lebt ein Leben voller Musik. Der Ex-Koch holte als Erster die Rolling Stones in die Schweiz und veranstaltet seit 44-Jahren eines der weltweit bekanntesten Musikfestivals. "Ich lernte Koch, ging zum Tourismusbüro von Montreux und leitete dieses als 31-Jähriger", sagt Nobs im "Migros-Magazin".

"Ich gebe nie auf" ist sein Lebensmotto, sagt "Mister Montreux Jazz", der von den anderen erwartet, dass sie machen, was er vielleicht nur gedacht hat. Dies sei sein Tick, sagt Nobs.

Der Lieblingsort von Nobs ist sein Schlafzimmer. "Es bietet alles: ein Bett, ein Bad, einen Schrank, ein Büro, eine Musikanlage und einen herrlichen Blick über See und Berge. Und das ohne eine Wand oder Türe dazwischen", sagt der Mann, der neben der Musik Modelleisenbahnen und Flipperkästen liebt.

Meistgesehen

Artboard 1