Ausserdem spielt er gern auf dem Flugplatz mit seinem ferngesteuerten Helikopter, wie er dem "Migros Magazin" erzählte. Da könnten er und die Kinder sich stundenlang "vertörlen".

Wegen seinem osteuropäischen Namen werde er nur ganz selten dumm angemacht, sagt der 42-Jährige. Damit könne er gut umgehen, da er sich eben "durch und durch" als Schweizer fühle.