Charakter

Der eigentlich faule Kurt Aeschbacher arbeitet viel

Kurt Aeschbacher (Archiv)

Kurt Aeschbacher (Archiv)

Der Fernsehmoderator Kurt Aeschbacher (60) bezeichnet sich selbst als faul. Um dagegen anzukämpfen, setzt er sich immer wieder neue Ziele und sucht neue Herausforderungen.

"Ich bin so faul, dass ich von mir aus nichts täte. Darum muss ich mir immer Aufgaben stellen, sonst verkäme ich total", erklärt Aeschbacher der Zeitschrift "Tele".

Er hat auch eine Taktik entwickelt, um noch dann voll leistungsfähig zu sein, wenn ihn etwas belastet: "Wenn mich etwas blockiert, habe ich den Schubladentrick: Ich stopf es rein, lasse nur die Lade offen, die ich zum Arbeiten benötige."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1