"Sie hat sich den Finger geklemmt" begründete eine Hofsprecherin das vorübergehende Fehlen des Ringes am gewohnten Platz seit der Hochzeit 1976.

In schwedischen Medien wurde heftig spekuliert, ob die 1943 in Heidelberg geborene Ehefrau von König Carl XVI. Gustaf. (65) vielleicht eine Art "optischen Kommentar" zu den immer neuen Medienberichten und Gerüchten über Rotlicht-Aktivitäten ihres Mannes abgeben wollte.

Zuletzt hatten Freunde von Carl Gustaf nach Medienangaben versucht, kompromittierende Fotos mit dem König vom Besitzer eines Sex-Clubs in Stockholm zu kaufen. Tonbandaufnahmen der Verhandlungen wurden im Rundfunk abgespielt. Der König distanzierte sich von "jeder Form von Verhandlungen mit Kriminellen", sagte aber nichts zu seinen angeblichen Rotlicht-Kontakten generell.