Moreno habe nicht daran gedacht, die Show wegen einer Fussfraktur abzubrechen, berichtete "rollingstone.de". Nicht einmal einen Stuhl habe er verlangt. Viel lieber rockte der 43-Jährige weiter, als gäbe es kein Morgen.

Moreno ist allerdings nicht der einzige schmerzresistente Rockmusiker. Wie das Musikmagazin weiter schrieb, hatte Dave Grohl, der Sänger der Foo Fighters, vor zwei Jahren auf der Bühne das Bein gebrochen. Nach einer kurzen Behandlung liess er sich auf einer Trage auf die Bühne zurücktransportieren, um die Show zu Ende zu spielen.