Modelbusiness

Das Schweizer Model Bianca Bauer will nicht hungern für Mailand

Bianca Bauer (Quelle TV 3+)

Bianca Bauer (Quelle TV 3+)

Das Modelbusiness ist knallhart. Nur die Dünnsten der Dünnen kommen zu den lukrativen Jobs. Die Schweizer Top-Model-Gewinnerin Bianca Bauer ist mit ihrem Body-Mass-Index von 18,5 zu dick für die Mailänder Modewelt.

Jetzt tut sie was für ihren Körper. Aber mit Vernunft. In der norditalienischen Modemetropole gab es nichts zu holen für das Schweizer Model. "Für Jobs in Mailand hätte ich 4 bis 5 Kilo abnehmen müssen", sagt die 20-jährige Aargauerin der Gratiszeitung "News". Von 58 auf 53 Kilo also. "Das wäre aber nicht mehr gesund bei meiner Grösse von 1,77 m", ist Bauer überzeugt.

Den Traum von einer Modelkarriere hat die schöne Rothaarige aber noch lange nicht begraben. "Ich möchte ins Ausland, ich möchte modeln", bekräftigt sie. Und für diesen Traum ist Bauer bereit, an sich zu arbeiten. Seit eineinhalb Monaten versucht sie, sich gemeinsam mit einer Bodystylistin in Form zu bringen.

"Ich nehme mir die Zeit, meinen Körper zu formen", sagt Bianca Bauer. Aber nicht für Mailand. Von der Diät-Hauptstadt hat sie die Nase voll. "Ich bin mir zu schade, für Mailand zu hungern", findet das Model. Statt bloss über die Alpen wird sie auf die andere Seite des grossen Teichs reisen, um ihren Berufstraum zu verwirklichen: "Im nächsten Frühling versuche ich es wahrscheinlich mal in den USA."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1