Glück gefunden

Das Schreiben half Lucas Fischer durch die schwere Zeit

Kennt die Schattenseiten des Lebens: Nach seinem Rücktritt als Kunstturner fiel Lucas Fischer in ein Loch. Verarbeitet hat er die schwierigen Zeiten mithilfe einer Autobiografie. (Archivbild)

Kennt die Schattenseiten des Lebens: Nach seinem Rücktritt als Kunstturner fiel Lucas Fischer in ein Loch. Verarbeitet hat er die schwierigen Zeiten mithilfe einer Autobiografie. (Archivbild)

Ex-Turner Lucas Fischer ist nach seinem Rücktritt vom Spitzensport in ein tiefes Loch gefallen. Geholfen hat ihm in der schwierigen Situation das Schreiben: Nun erscheint seine Autobiografie «Tigerherz».

Nach dem Rücktritt habe er mit Depressionen und Essstörungen gekämpft, erzählte der 26-Jährige der "Schweizer Illustrierten". Auch seine Beziehung zur damaligen Freundin zerbrach. Heute steht Fischer wieder mit beiden Beinen im Leben. Und ab Juli auch auf der Musicalbühne: Er hat an den Thunerseespielen im Musical "Cats" die Rolle des Tumbelbrutus inne. Langsam, aber sicher hole ihn das Lampenfieber ein, verriet der Aargauer.

Für das Magazin stand Lucas Fischer im Übrigen nicht alleine vor der Kamera. Sein Vater Peter und sein Grossvater Jakob posierten an der Seite des Sohnes und Enkels. Beide Männer waren ebenfalls erfolgreiche Kunstturner.

Meistgesehen

Artboard 1