In ihrem Job könne sie ihre grosse Leidenschaft für Sprache und Musik ausleben, erklärt die Zürcherin im Gespräch mit dem "Migros-Magazin". "Und die Technik im Studio fasziniert mich sowieso." Nägeli berichtet für das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) über die Schweizer Musikfestivals.

Ursprünglich wollte Nägeli Kinderärztin werden. Allerdings fehlte ihr ein Punkt, um den Numerus Clausus zu bestehen. "Ich hätte mich wohl vorbereiten müssen", sagt sie rückblickend. Schliesslich studierte Nägeli Französisch, weil sie "die Romandie liebte". Dann nahm ihre Mutter sie an einen Tag der offenen Tür beim Radio mit - und um die junge Frau war es geschehen: "Ich wusste von diesem Moment an, das sich unbedingt Radio machen wollte."