Abschied vom Bildschirm

Das Fernsehen ist Maiers zweite Heimat geworden

Christine Maier, neue Chefin des "SonntagsBlick" (Bild SRF)

Christine Maier, neue Chefin des "SonntagsBlick" (Bild SRF)

Das Schweizer Fernsehen sei ihre zweite Heimat geworden, sagt Moderatorin Christine Maier. Umso schwerer falle es ihr nun, von liebgewonnenen Kollegen und Kolleginnen Abschied zu nehmen. Den Entscheid, die Leitung des «SonntagBlick» zu übernehmen, hat sie nicht alleine getroffen.

"Beraten habe ich mich mit meinen Liebsten und mit ganz engen Freunden", verriet die 48-Jährige in einem Interview mit bluewin.ch. Trotz Abschiedsschmerz kenne sie das Gefühl, loslassen zu müssen, damit Neues entstehen könne.

Bevor Maier ihre neue Stelle antreten wird, moderiert die Zürcherin bis Ende September weiterhin "10vor10". Auch Familienferien werde sie sich gönnen, "dann sehen wir weiter".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1