Schmuki war bereits während zwei längeren schwangerschaftsbedingten Absenzen von Sandra Boner auf dem SF-Dach im Einsatz und hat sich gemäss Redaktionsleiter Thomas Bucheli "beim Publikum sehr gut etabliert", wie er in einer Mitteilung von Schweizer Radio und Fernsehen SRF vom Mittwoch zitiert wird.

Die Zugerin war in den letzten Jahren so genannte "Fachbetreuerin" von Bähler. Diese hatte selber keine meteorologische Ausbildung und brauchte deshalb inhaltliche Unterstützung.

Schmuki hingegen studierte an der ETH Zürich Umweltnaturwissenschaften mit Fachstudium Atmosphäre und Physik. Im Pilotenausbildungszentrum der Fluggesellschaft Swiss arbeitete sie zudem als Instruktorin für Meteorologie.

Wie SRF schreibt, ist die interne Besetzung auch wirtschaftlich sinnvoll, da mit Bählers Abgang keine neue Stelle ausgeschrieben werden müsse.