Absturzgefahr

Daniel Radcliffe würde seine Kinder vor Berühmtheit schützen wollen

Für Daniel Radcliffe (r) ist es auch schwierig, berühmt zu sein. Hier gibt er Auskunft am Zurich Film Festival 2016 (Archiv)

Für Daniel Radcliffe (r) ist es auch schwierig, berühmt zu sein. Hier gibt er Auskunft am Zurich Film Festival 2016 (Archiv)

Der frühere «Harry Potter"-Kinderstar Daniel Radcliffe würde - wenn er Kinder hätte - ihnen am liebsten untersagen, Schauspieler zu werden.

"Es wäre verlogen, wenn ich ihnen das als Ex-Harry-Potter verbieten würde. Wenn Sie mich aber fragen, ob ich mir für meine Kinder wünsche, dass sie berühmt werden, dann lautet die Antwort definitiv Nein", sagte der 27-jährige britische Schauspieler der "Süddeutschen Zeitung" vom Wochenende.

Er habe verdammt viel Glück gehabt, erläuterte Radcliffe der "Süddeutschen". "Die Wahrscheinlichkeit, dass man abstürzt, gerade wenn man jung berühmt wird, ist sehr hoch. Zugespitzt gesagt, bin ich schon sehr froh, dass ich jetzt hier neben Ihnen sitzen kann und ein stilles Wasser trinke, anstatt mir Heroin zu spritzen."

Meistgesehen

Artboard 1