Schönheit

Courtney Cox hat ihr natürliches Aussehen wieder

Die Botox-Phase ist vorbei: US-Schauspielerin Courtney Cox will endlich wieder so aussehen wie sie selbst. (Archivbild)

Die Botox-Phase ist vorbei: US-Schauspielerin Courtney Cox will endlich wieder so aussehen wie sie selbst. (Archivbild)

«Friends"-Schauspielerin Courtney Cox hat nach einer Phase der Botox-Sucht drastische Massnahmen ergriffen. «Alle meine Filler haben sich zersetzt. Bei mir ist jetzt alles natürlich und ich fühle mich besser, weil ich wieder wie ich selbst aussehe, so wie früher.»

Zu lange haben sie sich dem Konkurrenzdruck unter Hollywood-Stars gebeugt und mit künstlichen Mitteln probiert, faltenfrei und perfekt auszusehen. "Ich wuchs damit auf, dass Aussehen das Wichtigste im Leben ist", sagte die 53-Jährige in einem Interview mit dem Magazin "New Beauty".

Irgendwann sei sie nur noch von Beauty-Doc zu Beauty-Doc gerannt. "So kam Schicht über Schicht in mein Gesicht und am Schluss habe ich nicht mehr ausgesehen wie ich", so Cox. Heute sehe sie ein, wie unnötig das war. Gerade im Bezug auf ihre Beziehung zum 40-jährigen Musiker und Produzenten Johnny McDaid. Für ihn seien Äusserlichkeiten überhaupt nicht wichtig.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1