Auf Wunsch von Parlamentariern aus den Niederlanden, Finnland, Italien und Österreich werde die Diva mit dem markanten Bart auf der Esplanade Solidarnosc vor dem Parlamentssitz auftreten, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Donnerstag.

Die Einladung bezeichnete Wurst als grosse Ehre. "Wenn man sich für mehr Liebe, Respekt und Toleranz einsetzt, kann man nur ein Teil einer viel grösseren Bewegung sein, die auch von den Menschen Europas und von der Politik getragen wird - und leider von manchen Kräften auch bekämpft wird", erklärte der Eurovision-Star.

Wurst wolle für ein Europa der Aufklärung, der Menschenwürde und der Gleichstellung eintreten: "Die Parteifarbe ist mir dabei vollkommen egal, solange Menschlichkeit im Vordergrund steht."