"Es gibt keinen Tag, an dem ich einige Nachrichten von schwulen Fans erhalte", sagte Nairn gegenüber dem Portal winteriscoming.net. 99 Prozent der Nachrichten seien "super süss".

Seine Sexualität habe er nie versteckt, betonte der Schauspieler: "Ich habe darauf gewartet, dass jemand in einem Interview danach fragt, weil es nicht etwas ist, das ich heraus posaunen möchte. Einige Male habe ich auch versucht, die Interviewer in die entsprechende Richtung zu lenken, aber ohne Erfolg."

Der nordirische Schauspieler ist in der Serie "Game of Thrones" in einer äusserst populären Nebenrolle als schweigsamer Riese Hodor zu sehen. Dessen Hauptaufgabe besteht darin, den gelähmten Fürstensohn Bran Stark (Isaac Hempstead-Wright) durch die Gegend zu tragen.

Hodor hat in den bislang drei Staffeln der Serie nur ein einziges Wort gesprochen, dies allerdings oft: seinen eigenen Namen. Die vierte Staffel wird vom US-Sender HBO ab Anfang April ausgestrahlt.