Fernsehen

Comedy-Star Jim Parsons: «War kein übermässig intelligentes Kind»

Jim Parsons alias Dr. Sheldon Cooper, mit dem Darsteller des "Young Sheldon", Iain Armitage.

Jim Parsons alias Dr. Sheldon Cooper, mit dem Darsteller des "Young Sheldon", Iain Armitage.

«Big Bang Theory"-Star Jim Parsons, der in der Serie den hochbegabten Physiker Sheldon Cooper spielt, hat sich in der Schule nicht als Klassenbester hervorgetan. «Ich war kein übermässig intelligentes Kind. Ich war mittelmässig», sagt der Schauspieler.

Anlass für das Geständnis war ein Podiumsgespräch über das Spin-off von "The Big Bag Theory", "Young Sheldon". In der CBS-Sitcom wird Parsons als erwachsener Sheldon aus seinem Leben als neunjähriges Genie - gespielt von Iain Armitage - erzählen.

"Wir haben jetzt mehr gemeinsam, als wenn wir das gleiche Alter hätten", sagte der 44-Jährige gemäss "USA Today" über seine jüngere Ausgabe. "Ich war mit neun nicht so erwachsen. Iain ist kontrollierter, als ich es damals war." Armitage war bereits in der Serie "Big Little Lies" aufgetreten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1