Souvenirs

Clown Dimitri kann nichts wegwerfen

Ist ein Sammlertyp: Dimitri (Archiv)

Ist ein Sammlertyp: Dimitri (Archiv)

Auf den Salto verzichtet er zwar seit seinem 50. Geburtstag, aber den Handstand beherrscht er auch mit 75 Jahren noch perfekt: Kein Wunder, denkt Clown Dimitri noch nicht ans Aufhören.

"Ich werde auf der Bühne stehen, solange ich kann", sagt Dimitri in der "SonntagsZeitung". Er könne sich gar vorstellen, nochmals mit dem Circus Knie auf Tournee zu gehen.

Ein spezielles Souvenir von einer Zirkus-Tournee hängt in Dimitris Wohnzimmer: Ein Gemälde des Malers Joan Mirò mit persönlicher Widmung. "Als ich 1979 mit dem Circus Knie auf Tournee war, wurde der Besuch vom grossen Joan Mirò angekündigt", erzählt der wohl berühmteste Clown der Schweiz. Schnell habe er sich vor der Vorstellung "einen billigen Druck" eines Mirò-Werkes gekauft. "Beim Nachtessen liess ich es dann vom Meister signieren", so Dimitri.

Der Clown mit dem breiten Lachen und der markanten Frisur hat in seinem Haus noch weitere Souvenirs angesammelt. In seinem "Casa Cadenza" im Centovalli (Tessin) beherbergt er ein Sammelsurium an Masken und Marionetten, Schachteln und Kisten, Taschen und Puppen. "Ich bin ein Sammlertyp", erklärt Dimitri. "Ich kann einfach nichts wegwerfen."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1