Hoffnung

Clooney glaubte stets an seine Qualitäten als Filmstar

George Clooney hatte immer genug Selbstvertrauen und Hoffnung

George Clooney hatte immer genug Selbstvertrauen und Hoffnung

Hollywoodschauspieler George Clooney hat stets an seine Star-Qualität geglaubt. «Selbst als ich nur in ziemlich miesen Fernsehshows auftrat, hielt ich mich für einen Filmschauspieler», so Clooney.

"Ich tröstete mich, bald werde ich diese grossartige Kinokarriere haben, die ich damals natürlich nicht hatte", erzählte der Star am Samstag auf dem Filmfestival von Toronto von seinen Anfängen in der Fernseh- und Filmbranche.

Tatsächlich gelang dem heute 50-Jährigen erst in den 90er Jahren mit seiner Rolle als Kinderarzt in der Krankenhausserie "Emergency Room" der Durchbruch: "Die Serie war mein Glück: Mit einem Schlag wurde ich bekannt und bekam eine Filmrolle."

Seine ersten Filme seien nicht besonders gewesen, räumte Clooney ein. Doch dann habe er verstanden, dass er selbst für seine Rollen verantwortlich sei: "Das war wie ein Gedankenblitz - ich muss mit richtig guten Filmemachern und guten Drehbüchern arbeiten - und das brachte es tatsächlich."

Obwohl Clooney seit gut zehn Jahren mehr und mehr hinter der Kamera steht, sieht er die Schauspielerei weiter als seine "Hauptbeschäftigung" an. Ob als Regisseur oder als Darsteller, sein Ziel seien "Projekte, die das Premierenwochenende überdauern".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1