«Schluss mit Versteckspielen», schreibt der SonntagsBlick. Am Freitag, an der traditionellen SVP-Albisgüetli-Tagung, erschien SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli erstmals mit seiner Freundin Andrea und stellte sie seinen Parteifreunden vor. «Dabei sind wir schon ein Jahr ein Paar», sagte die 29-jährige Medizinische Praxisassistentin der Zeitung.

In der Tat wurde der 54-jährige Zürcher SVP-Politiker im Verlaufe des letzten Jahres öfters im Restaurant «Platzhirsch» in der Aarauer Altstadt gesichtet. Immer an seiner Seite: die 25 Jahre jüngere Andrea, die für längere Zeit im oberen Wynental wohnte. Sie arbeitete unter anderem für den Aarauer Herzchirurgen Wolfgang Bertschmann, dem Vorgänger von Thierry Carrel.