Cornelia Boesch (36) ist seit 2004 Moderatorin und Redaktorin der «Tagesschau»-Ausgaben «Mittag», «18 Uhr» und «Nacht», wird ab kommendem September das bisher vierköpfige Team der «Tagessschau» ergänzen.

Sie ist seit 2003 für SRF tätig, zuerst zwei Jahre lang als Reporterin bei DRS 1, seit 2004 in der Redaktion der «Tagesschau». Im Herbst 2005 sowie im Herbst 2007 übernahm Cornelia Boesch längere Stellvertretungen für Susanne Wille bei «10vor10».

«Ich freue mich sehr, künftig noch intensiver mit den Newsprofis der «Tagesschau» zusammenarbeiten zu dürfen», sagte Cornelia Boesch. «Ich habe in dieser Redaktion in den vergangenen Jahren meine berufliche Heimat gefunden. Umso glücklicher bin ich, dass man mir nun die Aufgabe überträgt, das Nachrichtenflaggschiff des Schweizer Fernsehens zu moderieren.»

Maier übernimmt «10vor10» – Nachfolge für den «Club» wird gesucht

Derweil ist auch die Nachfolge von der kürzertretenden Susanne Wille bekannt. Christine Maier, bekannt als Moderatorin des «Club», hat damit die getesteten Kandidatinnen Patrizia Laeri (33), Andrea Vetsch (35) Cornelia Boesch (36), Wasiliki Goutziomitros (33) und Nina Brunner (30) verdrängt.

Maier ist seit 2001 Moderatorin des «Club» und leitet die Redaktion seit fünf Jahren. 2005 war sie zudem für sechs Monate als Moderatorin bei «10vor10» tätig. Sie übernimmt ihre Aufgabe bei «10vor10» im Laufe des Sommers, wird ihre Funktionen beim «Club» jedoch weiterhin wahrnehmen, bis ihre Nachfolge geregelt ist. Die Stelle für Redaktionsleitung und Moderation des «Club» wird ausgeschrieben.

«Nach zehn Jahren 'Club' wurde die Zeit reif für einen Wandel, obwohl mir der «Club» und mein Team sehr ans Herz gewachsen sind», so Christine Maier. «Das Angebot von '10v10'-Chef Hansjörg Utz hat mich genau im richtigen Moment erreicht und sehr gefreut. Ich habe grosse Lust, mich künftig wieder intensiver mit der Tagesaktualität auseinanderzusetzen.»