Karriere

Christa Rigozzi will mit einem sexy Outfit punkten

Christa Rigozzi will mit einem sexy Outfit punkten (Archiv)

Christa Rigozzi will mit einem sexy Outfit punkten (Archiv)

Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi (26) steht bald vor einem Hundertmillionen-Publikum. Sie bekam vom Schweizer Fernsehen (SF) den Zuschlag für einen Auftritt am Finale des Eurovision Song Contest.

Erst am Mittwoch hatte sich das SF für die Tessinerin entschieden. Sie ersetzt Wetterfee Cécile Bähler (28). Über die Gründe, weshalb sie ausgewählt wurde, kann Rigozzi nur spekulieren: "Vielleicht wegen meiner Spontanität und meiner Leidenschaft für Musik. Es muss wohl auch an meiner herzlichen Art liegen, denn es gibt bessere Moderatorinnen als mich."

Rigozzi vergibt nun am 29. Mai für die Schweiz die Punkte am europäischen Grossevent. Doch punkten will die Ex-Miss auch selber: "Im sexy Outfit will ich alle Blicke auf die Schweiz ziehen." Denn Länder wie die Türkei oder Tschechien würden immer extrem hübsche Frauen zeigen, und da wolle sie eben mithalten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1