Traumhaft

Christa Rigozzi träumt von einer Hochzeit in Weiss

Krimifan: Christa Rigozzi (Archiv)

Krimifan: Christa Rigozzi (Archiv)

Mit dem Titel der Miss Schweiz hat sie sich den Traum vieler Mädchen bereits erfüllen können. 2006 konnte sich Christa Rigozzi das Krönchen der schönsten Schweizerin aufsetzten. Sie persönlich träumte als Kind aber von etwas ganz anderem.

Als Kind, so Rigozzi, "liebte ich Krimiserien wie 'Derrick' oder 'Ein Fall für zwei'. Es machte mir Spass, schon vor dem Ende einer Folge herauszufinden, wer der Täter war", erzählt die ehemalige Jusstudentin in der "Schweizer Familie". Folgerichtig auch ihr Traumberuf als Kind: "Ich wollte Detektivin werden."

Eigentlich ist Rigozzi aber keine Träumerin, wie die schöne Tessinerin sagt, ganz im Gegenteil: "Ich denke ausgesprochen rational. Manchmal fast zu sehr." Immerhin führt dieser Wesenszug dazu, dass ihre Träume nicht Schäume bleiben. "Habe ich ein Ziel, will ich es realisieren und nicht bloss davon träumen."

Etwas, das sich die die 26-Jährige vorgenommen hat, wird sie sich nicht alleine erfüllen können. Rigozzi möchte "traditionell heiraten, in Weiss in der Kirche". Für das hat sie sich jedoch schon zielstrebig mit ihrer Jugendliebe Giovanni Marchese verlobt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1