Grossbritannien

Chefin der schottischen Konservativen bringt Baby zur Welt

Modernes Leben: Die Chefin der schottischen Konservativen Partei, Ruth Davidson (links), und ihre Partnerin haben am Freitag Nachwuchs bekommen.

Modernes Leben: Die Chefin der schottischen Konservativen Partei, Ruth Davidson (links), und ihre Partnerin haben am Freitag Nachwuchs bekommen.

Die Chefin der schottischen Konservativen Partei, Ruth Davidson, hat ihr erstes Kind zur Welt gebracht. An der Seite ihrer Partnerin Jen Wilson gab sie am Freitag die Geburt ihres Sohnes Finn Paul bekannt.

Jen und sie seien entzückt über das gesunde Baby, sagte die 39-jährige Politikerin der britischen Nachrichtenagentur Press Association. Jetzt könne sie es kaum abwarten, diesen kleinen Jungen zu seiner Familie nach Hause mitzunehmen.

Davidson hatte ihre Schwangerschaft durch In-Vitro-Fertilisation im April öffentlich gemacht. Damit wollte sie nach eigenen Angaben dazu beitragen, dass gleichgeschlechtliche Paare mit Kindern als etwas Normales angesehen werden.

Zur Geburt gratulierten unter anderem die britische Premierministerin Theresa May, Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon und Arlene Foster, die Vorsitzende der ultrakonservativen nordirischen Democratic Unionist Party (DUP).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1