An einem Podium zur SVP-Initiative in Bulle erhielt Bundesrätin Simonetta Sommaruga ein Kompliment eines Teilnehmers: "Sie sind sehr schön", sagte der ältere Herr, nachdem Sommaruga ihre Ausführungen beendet hatte.

Wie die "Schweizer Illustrierte" am Montag berichtete, soll das Kompliment der Bundesrätin ein schallendes Lachen entlockt haben.

Im Gespräch mit der Zeitschrift verriet die 53-Jährige, die mit Schriftsteller Lukas Hartmann verheiratet ist, dass sie in den vergangenen Tagen mit den beiden Schweizer Tennisspielern Stanislas Wawrinka und Roger Federer mitgefiebert habe. "Schliesslich spielte ich früher selber Tennis."

Heute zieht es die SP-Politikerin eher in die Berge denn auf den Tennisplatz. Im letzten Sommer habe sie eine SAC-Hütte besucht, erzählte Sommaruga. "Ringsum nur Berge, kein Lärm, keine Siedlung, nur Natur."