Nachwuchs

Charlène von Monaco erwartet ihre Zwillinge Mitte Dezember

Prinz Albert II und Prinzessin Charlène von Monaco (Archiv)

Prinz Albert II und Prinzessin Charlène von Monaco (Archiv)

Charlène und Fürst Albert II. von Monaco erwarten ihre Zwillinge Mitte Dezember. Eigentlich wäre die Geburt «um Weihnachten herum», sagt Albert II., aber da es sich um eine Zwillingsgeburt handelt, würden die Babys aus Sicherheitsgründen etwa zehn Tage vorher geholt.

Charlène gehe es "sehr gut", sagte der Fürst in einem am monegassischen Nationalfeiertag veröffentlichten Interview mit der Tageszeitung "Monaco-Matin".

Das Geschlecht der Zwillinge kenne er nicht, versicherte Albert II. - weil er sich überraschen lassen wolle. "Die Fürstin weiss es sicherlich, aber sie spielt das Spiel mit. Sie bewahrt das Geheimnis, wie ich sie gebeten habe." Es gebe nicht oft im Leben die Möglichkeit "so angenehmer Überraschungen", sagte Albert II.

Fürst Albert II. und Charlène von Monaco hatten Ende Mai die Schwangerschaft der früheren südafrikanischen Schwimmerin bekanntgegeben. Für Charlène sind es die ersten Kinder. Ihr 20 Jahre älterer Mann hat bereits zwei uneheliche Kinder aus früheren Liebschaften anerkannt, die in der Thronfolge aber nicht berücksichtigt werden.

Die Thronfolge bevorzugt Jungs

Im Oktober bestätigte das Fürstenhaus, dass das seit Juli 2011 verheiratete Paar Zwillinge erwartet - was die Frage der Thronfolge nicht gerade einfacher macht. Wenn beide Kinder das gleiche Geschlecht hätten, werde der oder die Erstgeborene Kronprinz oder Kronprinzessin, führte Albert II. in "Monaco-Matin" aus.

"Wenn es ein Junge und ein Mädchen werden, dann wird es der Junge." Weitere Möglichkeit: Sollten die Zwillinge Mädchen sein und sollte Charlène später einen Jungen bekommen, dann werde dieser Thronfolger.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1