Der Schauspieler wirft dem Studio und dem Produzenten der Serie, Chuck Lorre, unter anderem Vertragsbruch vor. Er will für die acht abgesagten Episoden entschädigt werden. Laut Gerichtsdokumenten fordert Sheen auch für seine "Two and a Half Men"-Kollegen eine Entschädigung.

Warner Bros. hatte den Schauspieler Anfang dieser Woche gefeuert. "Nach gründlicher Erwägung hat Warner Bros. Television die Dienste von Charlie Sheen für "Two and a Half Men" mit sofortiger Wirkung gekündigt", teilte das Studio am Montag mit.

Zuvor wurden "Äusserungen, Benehmen und Zustand" Sheens als Grund für den Abbruch der Serie angegeben. Der 45-Jährige spielt in "Two and a Half Men" einen trinkenden Frauenheld. Seit Monaten sorgt Sheen mit Drogen- und Alkoholexzessen und privaten Skandalen für Schlagzeilen.