Broadway-Debut

Catherine Zeta-Jones freut sich auf die Bühne

Freut sich auf die Bühne: Schauspielerin Catherine Zeta-Jones (Archiv)

Freut sich auf die Bühne: Schauspielerin Catherine Zeta-Jones (Archiv)

Hollywood-Star Catherine Zeta-Jones (40) geht für ihr Broadway-Debüt in «A Little Night Music» von Stephen Sondheim wieder zurück zu ihren Wurzeln.

Schliesslich verdiente sich die gebürtige Waliserin in London bereits als Kind und Teenager die ersten Sporen auf den Brettern, die die Welt bedeuten.

"Ich war ein Revuegirl. Das war alles, was ich machen wollte - auf der Bühne stehen. Wenn es ein Vorsprechen oder Vorsingen gab, stand ich lange in der Schlange an. Dann zog ich mich um und stellte mich wieder an."

Manchmal habe sie das zweimal machen müssen, aber sie habe immer den Job bekommen. "Ich fand heraus, was sie wollten", sagte Zeta-Jones der "New York Times".

Vor allem nach dem Erfolg mit der Verfilmung des Musicals "Chicago", für das sie 2003 einen Oscar gewonnen hatte, wollte sie immer wieder mal auf die Bühne. In Hollywood gäbe es derzeit keine guten Rollen für sie.

"Ich habe das Gefühl, dass an diesem Punkt in meinem Leben ein zweites Kapitel beginnt", meint Zeta-Jones, die mit dem 25 Jahre älteren Schauspieler Michael Douglas (65) verheiratet ist, mit dem sie zwei Kinder hat. "A Little Night Music" startet am 13. Dezember in New York.

Meistgesehen

Artboard 1