Sex-Vorfürfe

Casey Affleck soll Mitarbeiterin sexuell genötigt haben

Hat eine Millionenklage am Hals: Ben Afflecks jüngerer Bruder Casey (Archiv)

Hat eine Millionenklage am Hals: Ben Afflecks jüngerer Bruder Casey (Archiv)

US-Schauspieler Casey Affleck (34) ist von einer zweiten Mitarbeiterin wegen sexueller Nötigung verklagt worden. Der jüngere Bruder von Hollywood-Schauspieler Ben Affleck (37) hat noch nicht Stellung zu dem neuerlichen Vorwurf genommen.

In der jüngsten Klage vor einem Gericht in Los Angeles behauptet die Kamerafrau Magdalena Gorka, Casey Affleck habe sie während der Dreharbeiten zu dem Dokumentationsfilm "I'm Still Here: The Lost Year of Joaquin Phoenix" massiv belästigt.

Einmal sei er mitten in der Nacht zu ihr ins Bett gekrochen. Ausserdem habe er sich geweigert, ihr das Ausfallhonorar zu zahlen, als sie das Projekt deswegen verlassen musste. Gorka verlange 2,25 Millionen Dollar Schmerzensgeld, berichtet die "New York Daily News".

Ein Sprecher Afflecks sagte, eine Erklärung zu dem neuerlichen Vorwurf werde in Kürze bekannt gegeben. Zuvor hatte bereits eine Produzentin, Amanda White, eine Klage eingereicht, nachdem sie von Afflecks Verhalten geschockt gewesen war und nicht wie angeblich verlangt in einem Zimmer mit dem Schauspieler schlafen wollte.

Casey Affleck drohte bereits mit einer Gegenklage. Den Dokumentationsfilm über seinen Kollegen Joaquin Phoenix (35) hat er vor kurzem beendet. Affleck ist mit Phoenix' Schwester Summer (31) verheiratet, mit der er auch zwei Söhne, Indiana August (6) und Atticus (2), hat.

Meistgesehen

Artboard 1