Countrymusic

Carrie Underwood wird US-Countrypreise nicht mehr moderieren

Carrie Underwood (mitte) zusammen mit Reba McEntire (links) und Dolly Parton (rechts) auf der Bühne bei den  53. Country Music Association Awards (CMA) im letzten November: Underwood gibt nun die Moderation des Anlasses ab - zumindest für einige Zeit. (Archivbild)

Carrie Underwood (mitte) zusammen mit Reba McEntire (links) und Dolly Parton (rechts) auf der Bühne bei den 53. Country Music Association Awards (CMA) im letzten November: Underwood gibt nun die Moderation des Anlasses ab - zumindest für einige Zeit. (Archivbild)

Nach zwölf Jahren in Folge will US-Sängerin Carrie Underwood ("Before He Cheats") vorerst auf die Moderation der US-Countrypreise CMA verzichten.

"Es ist Zeit, die Moderationsfackel (zumindest für jetzt) an andere weiterzureichen, die sie so wertschätzen und ehren, wie ich", schrieb Underwood am Montag (Ortszeit) auf Instagram.

Die Musikerin moderierte die jährliche Gala des Musikverbands Country Music Association Awards (CMA) erstmals 2008 mit ihrem Kollegen Brad Paisley. Im vergangenen November stand sie zusammen mit den Country-Ikonen Reba McEntire und Dolly Parton auf der Bühne.

Meistgesehen

Artboard 1