"Maloo" landete 1985 den erfolgreichsten Schweizer Song aller Zeiten. Wegen des Lampenfiebers seines Band-Partners hätten sie aber alle Einladungen zu Live-Auftritten abgelehnt. Von den Tantiemen für "Captain of Her Heart" zahlt er seine Miete in der Elbe-Metropole, wie er dem "Migros Magazin" verriet.

Wegen des Wetters im Norden habe es zehn Jahre gedauert, bis er sich an die Hansestadt gewöhnt habe, sagt "Maloo". Er sei eitel, und der Wind hier bringe dauernd seine Haare durcheinander. Aber es sei eben die Heimatstadt seiner Frau.

Seine Soloalben produziert der Musiker zu Hause. "Ich kann nicht in einem gemeinsamen Studio arbeiten, dort ist der zeitliche Druck zu gross", sagt "Maloo".