Sportlich

Camilla von ungewohnter Seite: Ping-Pong bei Commonwealth-Spielen

Prinz Charles' Ehefrau Camilla hat sich mächtig ins Zeug gelegt: Die Herzogin von Cornwall spielte ein Ping-Pong-Doppel mit der Ehefrau des australischen Premierministers (links).

Prinz Charles' Ehefrau Camilla hat sich mächtig ins Zeug gelegt: Die Herzogin von Cornwall spielte ein Ping-Pong-Doppel mit der Ehefrau des australischen Premierministers (links).

Die Ehefrau des britischen Thronfolgers Prinz Charles, Camilla, hat sich bei den Commonwealth-Spielen in Australien von einer ungewohnten Seite gezeigt. Die Herzogin von Cornwall liess sich am Donnerstag im Dorf der Athleten auf ein Tischtennis-Spiel ein.

Zusammen mit der Ehefrau des australischen Premierministers Malcolm Turnbull, Lucy Turnbull, spielte sie ein kurzes Doppel gegen zwei Sportlerinnen aus Australien. Für ein ganzes Spiel reichte es aber nicht. Später posierte die 70-Jährige auch noch für ein Selfie mit der australischen Beach-Volleyballerin Taliqua Clancy.

Camilla hält sich seit Mittwoch zusammen mit Charles zu einem offiziellen Besuch in Australien auf. Für ihren Mann, der als König vermutlich irgendwann einmal auch Staatsoberhaupt von Australien sein wird, ist es bereits der 16. Aufenthalt auf dem Kontinent. Die Commonwealth Games sind eine Art Olympische Spiele für Grossbritannien und ehemalige Kolonien.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1