Es müsse anfangs der 1970er-Jahre gewesen sein, gestand Ganz der "Bild am Sonntag." Der Schweizer war damals ein aufstrebender Theaterschauspieler, Romy Schneider bereits ein Star und viel unterwegs. "Unsere Zeit spielte sich zwischen Hamburg, Berlin und Paris ab." Nach etwa einem Jahr habe Romy Schneider die Affäre telefonisch beendet: "Sie hat mich verlassen. Sie war der Star."

Der Schauspieler, der zum Zeitpunkt der Beziehung schon mit seiner Frau Sabine verheiratet war, erinnerte sich in dem Interview an die facettenreiche Persönlichkeit des Weltstars: "Romy war eine liebevolle, oft auch sehr fröhliche Person", sagte Ganz. "Allerdings kippten diese Phasen leicht ins Gegenteil. Es wurde Melancholie daraus, und sie vergass ihren Selbstwert, verlor ihn oft sogar ganz."