Ärmelkanal

Britischer Grossvater bricht Rekord beim Durchschwimmen des Kanals

Die britische Küste, von der aus Allsopp "in See stach" (Archiv)

Die britische Küste, von der aus Allsopp "in See stach" (Archiv)

Ein 70-jähriger britischer Grossvater hat den Ärmelkanal von England nach Frankreich durchschwommen und damit einen neuen Rekord als ältester Schwimmer auf dieser Strecke aufgestellt.

Roger Allsopp ging am Dienstagmorgen um 07.00 Uhr Ortszeit (09.00 Uhr MESZ) in Dover im Südosten Englands ins Wasser, um das mehr als 30 Kilometer entfernte Cap Gris-Nez an der französischen Nordostküste zu erreichen.

Der Chirurg im Ruhestand wurde von einem Boot begleitet, das ihn durch das schiffreiche Gewässer navigierte, allerdings musste er wegen hohen Wellengangs eine regelrechte Zickzackroute absolvieren. Nach 17 Stunden und 51 Minuten erreichte der 70-Jährige in der Nacht zu Mittwoch die Küste nahe der Stadt Wissant.

"Das war eine unglaubliche persönliche Herausforderung für mich", sagte Allsopp nach seiner Tour. Er sei erleichtert, dass er es geschafft habe.

Allsopp dürfte mit seiner Leistung nun den bisherigen Rekordhalter im Guinnessbuch der Rekorde ablösen: Der pensionierte US-Pilot George Brunstad, ein Onkel des US-Schauspielers Matt Damon, durchschwamm den Ärmelkanal bereits im August 2004. Allerdings war er damals 70 Jahre und vier Tage alt - Allsopp ist 70 Jahre und vier Monate alt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1