Wiedergutmachung

Britischer Abgeordneter sucht verzweifelt nach Lindsay Lohan

Erst versprach Lindsay Lohan, in Kettering den örtlichen Christbaum anzuknipsen, aber jetzt zeigt sie der britischen Gemeinde die kalte Schulter. (Archivbild 16.10.16)

Erst versprach Lindsay Lohan, in Kettering den örtlichen Christbaum anzuknipsen, aber jetzt zeigt sie der britischen Gemeinde die kalte Schulter. (Archivbild 16.10.16)

Eigentlich hatte Lindsay Lohan versprochen, im britischen Kettering den Weihnachtsbaum anzuknipsen - doch jetzt ist sie unauffindbar. Lohans Aktion sollte eine Wiedergutmachung dafür sein, dass sie sich über die Brexit-freundliche Gemeinde lustig gemacht hatte.

Die US-Schauspielerin hatte im Sommer über die rund 81'000 Einwohner zählende Stadt via Twitter gelästert ("Kettering, wo bist du?"), weil dort die meisten Einwohner für den Brexit gestimmt hatten. Dies wiederum brachte lokale Politiker auf die Palme. Der Parlaments-Abgeordnete Philip Hollobone meinte, sie könne das wiedergutmachen - indem sie Mitte November den Weihnachtsbaum in der Stadt entzünde.

Laut Hollobone hatte Lindsay zugesagt, doch jetzt könne man sie nicht ausfindig machen. "Lindsay - bitte melde dich! Dein Publikum wartet", sagte Hollobone dem Sender BBC. Ein Sprecher des Hollywood-Stars meinte lediglich: "Abwarten".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1