Die Polizei von Blackpool hatte im vergangenen Monat um Hilfe bei der Fahndung nach einem Mann gebeten, der in einem Geschäft eine Palette Bier gestohlen hatte. Sie veröffentlichte Bilder aus einer Überwachungskamera - und wurde mit Hinweisen von Twitter-Nutzern überschwemmt, die auf die Ähnlichkeit zu dem "Friends"-Star hinwiesen.

Daraufhin hatte die Polizei augenzwinkernd versichert, Schwimmer habe ein lupenreines Alibi: "Wir haben diese Angelegenheit gründlich untersucht und bestätigt, dass David Schwimmer am fraglichen Tag in Amerika war." Schwimmer selbst hatte seine Unschuld beteuert: "Wachtmeister, ich schwöre, ich war es nicht", schrieb er auf Twitter - und unterlegte dies mit einem Video, das ihn mit einer Palette Bier auf dem Arm in einem US-Supermarkt zeigte.