In Cancún warb Pitt für seinen neuen Film "Moneyball", wie die Tageszeitung "Reforma" berichtete. Seine sechs Kinder begleiteten ihn auf seiner Reise und verbrachten die meiste Zeit im Hotelpool. Der 47-jährige sagte demnach, dass seine Ehefrau Angelina Jolie die Familie sehr gut organisiere. "Es ist zwar immer irgendwie ein Chaos - aber es gefällt mir", ergänzte er.

Über den Film "Moneyball" sagte Pitt, dass es sich mehr um ein Drama als um einen Film über das Baseballteam der Oakland Athletics handele. "Es geht viel mehr um Emotionen und wie Menschen ihr persönliches Wertesystem auf die Probe stellen."

Der Film beruht auf der wahren Geschichte des ehemaligen Baseballspielers Billy Beane, gespielt von Brad Pitt, der nach seiner Sportlerkarriere Manager bei den Oakland Athletics wurde. Er schaffte es, mit einem minimalen Budget und einer cleveren Computeranalyse, ein konkurrenzfähiges Team zusammenzustellen.