Preisverleihung

Beyoncés «Single Ladies» erhält MTV Award als «Video des Jahres»

Beyoncé Siegerin eines MTV-Video-Preises

Beyoncé Siegerin eines MTV-Video-Preises

Die amerikanische R&B-Diva Beyoncé ist grosse Gewinnerin bei den MTV Video Music Awards. Die 28-Jährige erhielt in der Nacht in New York mit ihrem Song «Single Ladies» die Auszeichnung für das «Video des Jahres».

Zuvor war es zu einem Eklat gekommen, als der Rapper Kanye West bei einer Auszeichnung der Countrysängerin Taylor Swift auf die Bühne stürmte und schrie, Beyoncé verdiene diese Ehrung. Als Beyoncé dann den Hauptpreis erhielt, holte sie Swift auf die Bühne, umarmte die Konkurrentin herzlich und stellte ihr die eigene Redezeit zur Verfügung.

Der Preis für das beste Pop-Video ging an Britney Spears mit "Womanizer", den Preis für das beste Hip-Hop-Video gewann Eminem, für das beste Rock-Video wurde die Band Green Day ausgezeichnet. Lady Gaga, die mehrmals während der Show ihr Kostüm wechselte, wurde als beste Newcomerin geehrt. Bestes Video eines männlichen Sängers war "Live Your Life" des Rappers T.I.

Fast drei Monate nach seinem plötzlichen Tod dominierte Michael Jackson die Verleihung. Einige der grössten Stars der US-Musik-Szene, allen voran seine Schwester Janet Jackson und Pop-Star Madonna, zollten "Jacko" während der Gala in der New Yorker Radio City Music Hall Tribut.

Gleich zu Beginn würdigte Madonna den am 25. Juni verstorbenen King of Pop in einer bewegenden Ansprache als "eines der grössten Talente" weltweit. Jacksons Musik habe nicht nur jeden zum Tanzen gebracht, sondern "liess dich glauben, dass du fliegen kannst".

Gleichzeitig erinnerte die Pop-Diva an Jacksons dunkelste Phase in seinem Leben, in der er sich vor Gericht gegen den Vorwurf des Kindesmissbrauchs zu verantworten hatte. Damals sei er allein gewesen: "Ich habe ihn im Stich gelassen, wir haben ihn im Stich gelassen. Wir liessen dieses wunderbare Geschöpf, das die Welt entflammte, durch das Netz rutschen".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1