Das Powerpaar hatte im vergangenen Jahr zu seinem Song "Apeshit" einen Videoclip aus dem Louvre veröffentlicht. Insgesamt 10,2 Millionen Menschen besuchten den Louvre im vergangenen Jahr, 25 Prozent mehr als 2017, sagte Martinez der Nachrichtenagentur AFP. So viele Besucher habe es "wahrscheinlich noch nie zuvor in der Geschichte der Kunstmuseen" gegeben, fügte er hinzu.

Ein Grund dafür sei neben dem Videoclip auch die Eröffnung des Louvre-Ablegers im November 2017 in Abu Dhabi gewesen, sagte Martinez: "Der Beyoncé-Clip und die Eröffnung in Abu Dhabi haben dazu geführt, dass Menschen in der ganzen Welt über den Louvre sprachen." Die rund 60 Millionen Euro teure Neugestaltung des Eingangbereichs habe dem altehrwürdigen Kunsttempel geholfen, den Besucherandrang besser zu beherrschen.