Ein modernes Smartphone habe er auch nicht, sagte der 72-jährige Südtiroler Bergsteiger der Wiener Zeitung "Die Presse". Sein Handy stamme aus dem letzten Jahrhundert.

Wer ihm eine Freude machen wolle, möge ihm besondere Reliquien schenken. "Das sind Klettergeräte von berühmten Bergsteigern. Dafür bin ich auch bereit, Geld auszugeben." Messner hat ohne die Hilfe von Flaschen-Sauerstoff alle 14 Achttausender bestiegen und auch mehrere Wüsten durchquert.