Populär

Beni Thurnheer wird auch im Ausland erkannt

TV-Moderator Beni Thurnheer (Archiv)

TV-Moderator Beni Thurnheer (Archiv)

Beni Thurnheer hat selbst in der Fremde selten seine Ruhe. Er könne sich nicht darüber freuen, im Ausland nicht überall erkannt zu werden, sagt der Moderator, der für's Fernsehen oft auf Reisen ist.

"Das ist leider gar nicht so. Schweizer hat es ja überall. Und wenn sie einen im Ausland sehen, dann haben sie erst recht das Gefühl, man gehöre ihnen", klagt der 61-Jährige in einem Interview mit der "Neuen Luzerner Zeitung". Das sei es manchmal schwierig, sich loszureissen.

Ans Aufhören denkt der Sportkommentator nicht: "Ich bin nun 61, und es geht noch eine Weile bis zu meiner Pension. Ich fühle mich jedenfalls noch voll im Saft".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1