Kamera(ab)scheu

Benedict Cumberbatch möchte in Ruhe Theater spielen

Theater und digitales Zeitalter - eine unglückliche Kombination: Benedict Cumberbatch zumindest hält das Filmen seines Schauspiels mit der Handykamera für ein Riesenärgernis (Archiv)

Theater und digitales Zeitalter - eine unglückliche Kombination: Benedict Cumberbatch zumindest hält das Filmen seines Schauspiels mit der Handykamera für ein Riesenärgernis (Archiv)

Der britische Schauspieler Benedict Cumberbatch ("The Imitation Game") hat Fans darum gebeten, seine Theater-Aufführungen in London nicht heimlich mit dem Handy zu filmen oder zu fotografieren. «Das ist kränkend.»

Nichts sei für einen Schauspieler auf der Bühne unangenehmer , erklärte der 39-Jährige einer Menschenmenge nach der Aufführung am Samstagabend, wie mehrere Medien berichteten. Cumberbatch spielt derzeit in London die Hauptrolle in Shakespeares Drama "Hamlet".

Er habe während des Stücks mehrfach kleine, rote Lämpchen im Publikum gesehen. "Ich kann euch nicht das bieten, was ich euch eigentlich bieten möchte: Einen Live-Auftritt, den ihr in Erinnerung behaltet. Und zwar hoffentlich in euren Köpfen - ob gut, schlecht oder gleichgültig - und nicht in euren Telefonen."

Meistgesehen

Artboard 1