Erinnerung

Ben Harper gefällt die Atmosphäre in der Schweiz

Musiker Ben Harper (Archiv)

Musiker Ben Harper (Archiv)

US-Musiker Ben Harper meldet sich mit seinem neuen Album «White Lies for Dark» musikalisch zurück. Unklar ist, ob er für Konzerte auch in der Schweiz Halt macht. «Es ist noch nicht sicher», erzählt der 39-jährige im Gratisblatt «20 Minuten», «aber ich hoffe es.»

Er möge die Atmosphäre in der Schweiz, sagt der Kalifornier, der früher Briefe vertrug und Gitarren reparierte. "Das Paléo Festival ist mir in sehr guter Erinnerung", so Harper. "Und ich würde gerne wieder einmal in Montreux spielen." Dort habe er vor elf Jahren ein Konzert mit R.E.M. gespielt - "unvergesslich".

Benjamin "Ben" Harper begann schon im Alter von sechs Jahren Gitarre zu spielen. Zu den Einflüssen in Harpers Musik gehören Folk, Blues und Reggae. In besonderem Masse begeisterten ihn Bob Marley und Jimi Hendrix. 1993 wurde er entdeckt und unterschrieb einen Plattenvertrag bei Virgin.

Sein selbst produziertes Debutalbum legte den Grundstein seiner Karriere. Zusammen mit seiner Band, den "Innocent Criminals", begann Harper 1994 eine lange Tournee-Phase durch Nordamerika und Europa, wodurch seine Bekanntheit und Beliebtheit stetig stieg.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1