Ehe-Vertrag

Bei einer Scheidung verliert Kate Kinder, Wohnsitz und den Titel Königliche Hoheit

Zwei Tage vor der Traumhochzeit sickert durch, welchen Ehe-Vertrag Kate unterschreiben musste. Bei einer Scheidung würde William die Vormundschaft der Kinder erhalten und Kate ausdrücklich nicht ein Teil des Vermögens zustehen.

Zwei Tage vor der königlichen Hochzeit berichtet bild.de von einem geheimen Ehe-Vertrag. Die online-Ausgabe der deutschen Boulevard-Zeitung will erfahren haben, dass Kate einen knallharten Vertrag unterschreiben musste.

Nur Besuchsrecht für Kate

Demnach würde Kate im Fall einer Scheidung nichts vom Vermögen Williams zustehen. Sie könnte nur mit Unterhaltszahlungen rechnen - diese dürften aber nicht zu klein ausfallen. Töchter und Söhne der beiden würden bei William aufwachsen. Allerdings wird spekuliert, dass Kate ein uneingeschränktes Besuchsrecht erhalten könnte.

Titel könnte aberkannt werden

Im Fall einer Scheidung könnte Kate auch den Titel Königliche Hoheit verlieren. Die Krone behalte sich das Recht vor, den Titel abzuerkennen. Zudem dürfte Williams Braut nicht in einem der königlichen Schlösser wohnen bleiben. (dno)

Meistgesehen

Artboard 1