Seitensprung
Bei dieser Frau wurde «Flöru» schwach

Marmor Stein und Eisen bricht - und Francines Herz dazu. Nun, Sex und Liebe ist eben manchmal nicht dasselbe. Oder doch? Immerhin kennen Florian Ast und seine Neue sich schon länger. Durchaus möglich, dass es mehr als eine kleine Affäre ist.

Claudia Landolt
Merken
Drucken
Teilen
Solveig Romero Campbell und Ehemann Martin Campbell: 2006 heiratete das Paar. Sie zogen nach Malibu, verkehren im Jetset Hollywoods.

Solveig Romero Campbell und Ehemann Martin Campbell: 2006 heiratete das Paar. Sie zogen nach Malibu, verkehren im Jetset Hollywoods.

Keystone

Das mit dem Treueschwur ist eben so eine Sache. In Zeiten, in denen Seitensprung-Agenturen Hochkonjunktur haben, sollte man vorsichtig sein, an wen man sein Herz hängt. Francine Jordi, die hübsche, erfolgreiche Schlagersängerin mit der properen Frisur, die Verkörperung des stets gut gelaunten Mädchens von nebenan, liebte bekanntlich manche Jahre einen viel älteren Radsportler, bevor sie ihr Herz an einen Rocker verlor.

Einen, vor den uns unsere Mütter womöglich immer gewarnt hat, weil er bestimmt unzählige Kerben am Bettpfosten hat. Aber nichts ist so verführerisch wie die Früchte des Verbotenen. Die Aura des Gefährlichen, des Unbezähmbaren, mag die junge Frau wohl fasziniert haben. In ihrem Zähmungsversuch ging irgendwann wohl vergessen, dass «Flöru» nicht gerade der Typ Mann ist, mit dem frau einen Bausparvertrag unterzeichnet. Florian Ast rockt - und Rock' n 'Roller wollen kein ruhiges Leben mit Haus, Hund und Garten, weil sie sich vor nichts mehr als der Langeweile fürchten. Und was tut Mann, wenn ihm etwas fehlt, was er als das Leben an und für sich versteht? Beispiele gibt es genug.

Mehr als bloss ein reich verheiratetes Berner Meitschi

Langeweile mag auch das sein, wovon Solveig Romero zuviel hat. Nach vier Jahren Leben in Hollywood, an der Seite eines um fast 4 Jahrzehnte älteren Star-Regisseurs, mag sie sich zumindest ihre finanzielle Zukunft gesichert haben - aber sich sehnen nach genau jenem «Dräck», den Ast ausstrahlt. Solveig, genannt «Sol», (27) ist die Tochter einer Bernerin und eines Mexikaners. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung an der Royal Academy of Dramatic Arts in London. Auf dem Set von «The Legend of Zorro» lernte sie Martin Campbell (65, «GoldenEye», «Vertical Limits») kennen, spielte an der Seite von Mel Gibson und anderen. 2006 heirateten sie in Lausanne. Die klassische Wahl: Frauen richten sich nah oben, nach mehr Status, mehr Wissen, mehr Reife und Geld -und Schutz durch jemandem, der sich auf diesem Weg mit nimmt.

Francine Jordi freut sich über den Sieg Francine Jordi freut sich über den Sieg
10 Bilder
Francine Jordi gibt sich bescheiden Francine Jordi gibt sich bescheiden
Lancierten den grössten Schweizer Hit 2009: Der Jodlerklub Wiesenberg mit Francine Jordi Lancierten den grössten Schweizer Hit 2009: Der Jodlerklub Wiesenberg mit Francine Jordi
Sangen sich in die Herzen des TV-Publikums: Jodlerklub Wiesenberg und Francine Jordi Sangen sich in die Herzen des TV-Publikums: Jodlerklub Wiesenberg und Francine Jordi
Francine Jordi singt über grosse Gefühle (Archiv) Francine Jordi singt über grosse Gefühle (Archiv)
Sängerin Francine Jordi (Archiv) Sängerin Francine Jordi (Archiv)
Francine Jordi will nicht Männerphantasien beflügeln (Archiv) Francine Jordi will nicht Männerphantasien beflügeln (Archiv)
Francine Jordi ist überglücklich Francine Jordi ist überglücklich
Tony Rominger
Francine Jordi

Francine Jordi freut sich über den Sieg Francine Jordi freut sich über den Sieg

Keystone

Nur eine Afffäre oder mehr?

Wie es scheint, haben Solveig und Florian sich nun ineinander verliebt. Francine Jordi, argwöhnisch, durchstöberte ihres Prinzen Mobiltelefon auf der Suche nach verräterischen Textbotschaften. Solveig Romero postet auf ihrer Facebookseite Liebesschwüre, gerichtet an einen Unbekannten, dessen Namen wir nun kennen. Kennengelernt haben sie sich schon2011, als Solveigs Pläne, eine CD aufzunehmen, bekannt wurden.

Was bleibt? Verliebt man sich in einen umtriebigen Buben, ist das für ältere Frauen womöglich kein zukunftssicheres Konzept. Für Gleichaltrige indes schon. Von Dauer muss es ja nicht sein - Bausparen ist nicht für alle ein Lebensziel.

Noch weint Francine bittere Tränen um ihren «Schuft», mit dem sie ironischerweise ihre Liebe begann. Aber Untreue muss kein unüberwindbares Hindernis sein. Verrat ist verzeihbar - wenn man denn genug liebt. Vielleicht fragt sich Francine ja, was Flöru gesucht hat, was sie beide offenbar nicht hinkriegten. Oder sie richtet sich ein in dem Groll, schuld allein sei bloss der Mann, wenn die Partnerschaft kaputtgeht. Untreue eignet sich gut für eine Abrechnung, in der man beweisen will, dass der Schuft stets der andere ist.