Kuppelshow

Bei der «Bachelorette» ging es hoch her - unter den Männern

War offenbar nicht allen Männern interessant genug: "Bachelorette" Frieda Hodel (Bild 3+)

War offenbar nicht allen Männern interessant genug: "Bachelorette" Frieda Hodel (Bild 3+)

Bei den Dreharbeiten zur Kuppelshow «Die Bachelorette» in Thailand soll es angeblich heiss zu und her gegangen sein. Allerdings sei nicht Junggesellin Frieda Hodel zugange gewesen sein, sondern zwei der Männer untereinander.

Das zumindest berichtete ein "Insider" dem blick.ch am Dienstag. Einmal hätten sich zwei der Männer zusammen in einem Zimmer eingeschlossen und seien später "mit einem breiten Grinsen" zurückgekehrt. Der Informant, der anonym bleiben will, behauptet, allen sei klar gewesen, was passiert sei. Dass sich etwa Kandidat Emmanuel auch für Männer interessiert, ist schon länger bekannt. Offenbar ist er aber nicht der einzige.

Weiter berichtete der Informant, die Kandidaten seien teilweise nervlich am Ende gewesen. Einer habe während der Dreharbeiten sogar psychologische Hilfe in Anspruch nehmen müssen.

In der Sendung von Montagabend schickte "Bachelorette" Frieda den zurückhaltenden Michel sowie den Berner Alain, mit 48 Jahren der Senior der Runde, nach Hause. Noch buhlen vier Männer um das Herz der Zürcher Fitnesstrainerin: Marc, Stjepan, Emmanuel und Christian.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1